unspecified-6

Coconut Island, Thailand – Meine Erfahrung auf der Insel

Mittlerweile kann man ganz entspannt von Köln mit Eurowings direkt nach Phuket fliegen. Der Flug dauert ca. 11 h, dafür ist man dann auch direkt im Paradies 🙂 Phuket Town & Patong ist vor allem für das Nachtleben bekannt. Unzählige Hotels, Bars, Restaurants und Clubs reihen sich hier aneinander. Trotzdem kann man an Phukets Stränden auch sehr entspannten Badeurlaub genießen und vor allem sehr günstig übernachten und schlemmen. Wer allerdings dem Phuket Trubel etwas entfliehen möchte, dem empfehle ich die Nachbarinsel Coconut Island. Coconut Island (oder auch Koh Mapharo) liegt ca. 5 Bootsminuten vom Festland Phukets entfernt und ist (noch) ein kleiner Geheimtipp.

Coconut Island ist eine kleine, unerschlossene Insel mit nur 2 Hotels und einem einheimischen Dorf. Auf die Insel gelangt man easy mit einem Boot vom Lahm Hin Pier (ca. 20 Minuten vom Flughafen entfernt). Wenn man das Hotel „The Village Coconut Island“ gebucht hat, trifft man am Pier bereits nette Angestellte des Hotels an und man bekommt ein kostenloses Bootsticket für den Check In. Der Anblick vom Wasser bei der Anfahrt ist der Hammer! Das Resort liegt auf einer kleinen Anhöhe direkt an einem breiten Strand, mit unzähligen Palmen. Wie im Paradies, wirklich! 

Processed with VSCO with c2 preset

Am eigenen Pier angekommen, wurden wir sofort freundlich empfangen und schnell eingecheckt. Das Hotel verfügt über einige Häuser, alle entweder mit privaten Whirlpool oder privaten Pool, teilweise mit Garten- oder Meerblick. Am Strand gibt es große Villen mit mehreren Schlafzimmern und großem Pool für maximal 8 Personen, sehr coole Alternative für einen Urlaub mit Freunden oder Familien. Wir hatten das große Glück und durften 3 Nächte eine Poolvilla mit meeeega Meerblick unser zu Hause nennen. Die Villa hat neben dem gigantischen Ausblick eine Küche, ein Wohnzimmer mit Couch und TV, ein Schlafzimmer mit großem Bett und ein Bad mit Badewanne.

unspecified-2

morgendliche Abkühlung…

Die Preise für dieses Hotel variieren je nach Villa und Reisezeit, checkt dafür am Besten einfach mal die Preise bei Booking.com oder Agoda. Das Hotel verfügt über 2 öffentliche Pools, 2 Restaurants, einen Spa Bereich, einem Minimarkt, ein Fitnesscenter und eine wundervollen Gartenanlage.

 

unspecified-5

Processed with VSCO with a6 preset

Um die Insel zu erkunden, kann man sich im Hotel gratis Fahrräder ausleihen und einfach ein bisschen cruisen. Wir sind einen Tag Fahrrad gefahren und haben den Local Pier der Insel erkundet. Hier soll es ein super und günstiges Seafood Restaurant geben – eine gute Alternative, wenn man mal keinen Bock auf die Restaurants im Hotel hat. Auf der Insel gibt es außerdem ein muslimisches Dorf mit kleinen Märkten direkt am Strand. Weiter östlich haben wir einen wunderschönen Strand gefunden 🙂 Alles wirkt sehr unberührt und einsam.

Processed with VSCO with a6 preset

am Besten lässt sich die Insel auf dem Fahrrad erkunden.

Die restliche Zeit haben wir am Pool, am Strand oder an der Beach Bar verbracht und einfach nur genossen. Man hat im Hotel die Möglichkeit gratis Kanu zu fahren und diverse sportliche Aktivitäten wie Yoga oder Tennis zu machen, dafür waren wir aber zu faul 😀 Das Frühstück im The Village ist sehr vielfältig, da müsste für jeden was dabei sein 🙂 In der Beachbar gibt es neben Snacks und thailändischen Gerichte auch westliches Essen. Probiert hier unbedingt das Pad Thai mit Seafood. Täglich eine frische, kalte Kokosnuss gehört auch zu einem Strandtag!

Processed with VSCO with a6 preset

Processed with VSCO with a6 preset

Processed with VSCO with s5 preset

Processed with VSCO with f1 preset

 

Jeder, der einfach Chillen und genießen möchte ist hier richtig aufgehoben. Man muss sich um nichts Gedanken machen und fühlt sich sehr wohl. Stress und Hektik sucht man hier vergebens 🙂 Wir hatten wundervolle Tage auf der Insel und im Resort. Ich bedanke mich bei Vanessa für den unglaublich schönen und entspannten Aufenthalt und die tolle Zusammenarbeit.

Processed with VSCO with c2 preset

www.thevillage-coconutisland.com

Anna Heupel

LEAVE A COMMENT

RELATED POSTS