bali

Ich packe meinen Kamerarucksack – Mein Fotoequipment auf Reisen

Da ich immer wieder gefragt werde, womit ich meine Fotos mache, erzähle ich euch in diesem Blogpost welches Equipment ich bei Reisen so mitschleife um schöne Fotos zu machen. Neben meinem unten aufgeführten Equipment, nutze ich ein Macbook 13″ Retina Pro um meine Fotos auf Reisen best möglichst bearbeiten und mit euch teilen zu können.

KAMERA

Ich arbeite eigentlich immer mit meiner Canon 5d Mark III. Auf Reisen nehme ich aber immer meine Backup – Kamera, die Canon 5d Mark 2 mit (ist auch günstiger wie die Mark 3, gibts allerdings nicht mehr neu zu kaufen).

Preis für Mark 2 gebracht: ca 800€ / Preis für Mark 3: 2800€

Zudem hat mein Freund sich die GoPro Hero 4 Silver gekauft. Die GoPro kostet ca 380€ bei Amazon  lohnt sich nicht nur für Leute, die auf action stehen. Wir haben die mini Kamera überwiegend für Unterwasseraufnahmen, Zeitraffer und Nachtaufnahmen genutzt. Cooles, kleines Ding!

Für die GoPro haben wir immer folgendes Zubehör dabei:

Es gibt auch Komplettests für GoPros, wo sämtliches Zubehör dabei ist.

Neben den Kameras hatte ich auch oft mein iPhone 6s dabei. Die Handkameras mittlerweile sind unfassbar gut und man kann viele, schöne Schnappschüsse machen.

DCIM100GOPROGOPR2157.

Schildkröte // GoPro Hero 4 Silver

OBJEKTIVE

Portraitliebe mit 50mm 1,4 

Das 50mm 1,4 kostet ca 320€ und verwende ich weniger für Landschaftsaufnahmen, mehr für Portraits oder Details. Falls das für manche zu teuer ist, kann ich alternativ das 50mm 1,8 empfehlen. Gibts hier zu kaufen. (Preis: ca 120€)

IMG_7845

Surfer in Byron Bay aufgenommen mit 50mm f 1,6 //  1/8000

 

Der Allrounder: 24 – 105mm 4.0 

Ich habe schon einige Objektive getestet und immer wieder verkauft und neue gekauft. Fester Bestandteil meines Rucksacks sind mittlerweile 24mm, 50mm & 135mm (alles Festbrennweiten). Auf einigen Reisen hatte ich aber auch coole Zoomobjektive dabei unter Anderem das 24 – 105mm 4,0 oder das 24 – 70mm 2,8. Die Objektive sind beide super aber das 24-105 ist aufgrund seiner flexiblen Brennweite ein echter Allrounder. Das Objektiv deckt einen schönen Weitwinkelbereich für Landschaftsaufnahmen ab und hat zudem die Möglichkeit Objekte näher ran zu holen oder gelungene und vor allem scharfe Portraits zu machen. Es gibt mittlerweile 2 Varianten des Objektives, mir hat die alte Variante immer gereicht.

Neupreis: 803€ bei Amazon

IMG_6509

Wasserbüffel in Lombok aufgenommen mit 24mm – 70mm 2,8

 

neues Lieblingsobjektiv: Sigma 24mm 1,4 

Seit einigen Monate arbeite ich mit dem 24mm 1,4 von Sigma. Ich. liebe. dieses. Objektiv. Wirklich! Ich bin zu 100% überzeugt, die Farben sind der Hammer, die Schärfe ist super. Alles top, ideal für Landschaften oder Portraits, durch die Blende von 1,4 kann man wunderbar freistellen.

Preis: 700€ bei Amazon

15965212_1254265247954752_3152009689511521910_n

aufgenommen mit dem SIGMA 24mm 1,4 ART

Stative

Habe mir für die jetzige Reise ein billiges Hama Stativ gekauft. Zu Kaufen hier. Reicht völlig, ist super handlich und leicht. Das Stativ nutze ich für Langzeitbelichtungen wie bei Wasserfällen, Sternen, Polarlicht oder so. Wer ein vernünftiges Objektiv möchte, dem kann ich dieses Stativ empfehlen.

Auslöser, Akkus, Speicherkarten

Akkus: Ich habe 3 original Canon Akkus und ein „billiges“ von einem anderen Anbieter (kostet ca 30€). Die original Canon Akkus sind mit knapp 70€ zwar deutlich teurer, aber auch qualitativ besser und halten viel länger, als die billigeren Alternativen.

Auslöser: Für Aufnahmen per Selbstauslöser oder Langzeitbelichtungen habe ich mir den Infrarot Auslöser von Canon bestellt. Bin allerdings nicht wirklich zufrieden, da die Reichweite zur Kamera extrem gering ist und man gefühlte 10 mal drücken muss, bis die Kamera wirklich auslöst. Deshalb empfehle ich euch für Aufnahmen mit Selbstauslöser dieses Set von Yongnuo. Kostet ca 28€. Zu kaufen hier.

Speicherkarten: Benutze seitdem ich fotografiere die Transcend CF Karten in unterschiedlichen Größen. Reicht auch für schnellere Aufnahmen völlig aus.

Rucksack

Zu Weihnachten habe ich mir einen neuen Fotorucksack gewünscht. Die meisten Fotorucksäcke sind für Reisen viel zu groß und unhandlich, wie ich finde. Da ich meine Kamera immer im Handgepäck mitführe, sollte der Rucksack meine Kamera verstauen und zudem noch einiges an Platz für anderes Zeug wie Bücher, Mp3 Player, Trinkflaschen etc haben. Deshalb meine Empfehlung: der Anself Caden. Gefunden bei Amazon für knapp 30€. Sieht zudem noch nicht mal nach einem typischen Kamerarucksack aus.

IMG_6009

 

 

Anna Heupel

3 Comments

  1. Antworten

    Sylvia

    April 22, 2016

    Oh super, dein Tip mit dem Rucksack kommt mir gerade richtig. Ich schleppe auch die grosse Canon mit mir rum und suche schon länger einen „coolen“ Kameraruckssack. Den werd ich mir auf jeden Fall mal anschauen!

    liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at

  2. Antworten

    Johanna

    Januar 3, 2017

    Der Rucksack war ein Mega Tipp. Hab ihn mir direkt zu weihnachten gegönnt 🙂
    Vielen Dank für deine ganzen tollen Tipps und Anregungen!

LEAVE A COMMENT

RELATED POSTS